Rundbrief 1/2019
Friedberg, im Januar 2019

Liebe Mitglieder und Freunde Irlands,

Euch allen wünscht der Vorstand ein friedvolles, gesundes und erfolgreiches, schlicht, ein gutes neues Jahr!

Unser besonderer Gruß gilt unserem neuen Mitglied Vera Herrnbrodt aus Bad Nauheim. Wir hoffen, dass sie vom "Irlandbazillus" stark genug infiziert ist, sich recht häufig bei unseren zahlreichen Veranstaltungen sehen zu lassen und zu engagieren. Herzlich willkommen!

Die Veranstaltungen des zweiten Halbjahres 2018 waren alle so erfolgreich wie erhofft! Auch auf Grund Eures Einsatzes als Helfer bei der Organisation und so war es uns eine besondere Freude für unsere "Weihnachtslachsabholparty" zum Jahresabschluss 36 Helfer persönlich einladen zu können, um ihnen ein gebührendes "Dankeschön-Geschenk" überreichen zu können. Nochmals herzlichen Dank für Eure Unterstützung!


Und um diese Unterstützung geht es uns heute in erster Linie.

Im 41. Jahr unseres Bestehens wollen wir uns an die Verwirklichung unseres lang gehegten Traumes von einer Verschwisterung Friedbergs mit einer irischen Stadt heran wagen. Hierzu ein paar Erläuterungen anhand derer Ihr Euch konkretere Vorstellungen davon machen könnt, was das für uns bedeutet.

Partnerschaft mit Athlone

Wir wollen im nächsten Jahr den Beginn einer Städtepartnerschaft mit der irischen Stadt Athlone im County Westmeath ernsthaft angehen. Diese soll in den Verbund der bestehenden Verschwisterung Friedbergs mit Villiers-sur-Marne und vielleicht auch mit der portugiesischen Stadt Entrencamento erfolgen. Der Europaclub Friedberg wird uns dabei unterstützen.

Aktivisten gesucht!

Geplant ist für den Herbst 2019 ein erster gegenseitiger Besuch von Vertretern Athlones und Friedbergs. Inwieweit die anderen Städte bereits eingebunden werden können oder sollen, ist offen. Eine Partnerschaft oder Verschwisterung erfordert die Bereitschaft einer größeren Zahl von Bürgern sich dabei dauerhaft oder zumindest über einen längeren Zeitraum zu engagieren.

Ein "Twinning-Team" wird gebildet

So, wie die Partnerschaften Friedbergs seit über 50 Jahren erfolgreich vom Europaclub mit finanzieller und organisatorischer Unterstützung der Stadt Friedberg betrieben werden, erfordert dies einen beachtlichen Aufwand an planerischen und organisatorischen Tätigkeiten. Dies lässt sich mit einem relativ kleinen Kreis von Aktivisten bewerkstelligen. Vorausgesetzt man ist bereit einen Teil seines Jahresurlaubs und seines Reisebudgets für die Besuche aufzuwenden. Anders sieht es mit der inhaltlichen Umsetzung der Ziele der Partnerschaften aus.

Zielsetzungen

Auf der Homepage des Europaclubs Friedberg (Kurz: ECFB), www.ecfb.de, kann man sich leicht und schnell davon einen guten Überblick verschaffen. Im Mittelpunkt stehen immer wieder gegenseitige Besuche von Bürgern aus allen Teilen der Bevölkerung zu allen möglichen traditionellen oder auch speziell organisierten Anlässen, z.B. Herbstmarkt, Erkundung der Regionen, zu Sportwettkämpfen, Schüleraustausch, Chor- und Orchesterbesuchen.

Erforderliches Engagement

Um das in dem angestrebten Ausmaß zu ermöglichen, müssen die Kosten für die Gäste möglichst niedrig gehalten werden. Dies gelingt nur, wenn sich bei den Gastgebern eine entsprechend große Anzahl von Menschen findet, die die Besucher für eine kurze Zeit, z.B. das Pfingstwochenende, bei sich zu Hause aufzunehmen und zu versorgen bereit sind und auf Grund der häuslichen, familiären und beruflichen Gegebenheiten dazu in der Lage sind. Für einen Gegenbesuch kann man gleiche Zeiträume evtl. im darauf folgenden Jahr einräumen.

Fühlt Euch angesprochen!

Unsere Gesellschaft hat über 200 Mitglieder und sehr viele "Sympathisanten", die sich für Irland interessieren. Für uns stellt sich die Frage, bekommen wir eine ausreichend große Zahl von Irlandfreunden zusammen um eine solche Partnerschaft einzugehen. Wer macht also mit? Es darf, bzw. sollte sich jeder angesprochen fühlen, unabhängig ob Mitglied oder nicht. Der Wohnort muss nicht Friedberg sein. Zur Betreuung von Gästen gehört aber auf jeden Fall der Taxidienst zum Treffpunkt von bestimmten Veranstaltungen, an welchen man allerdings auch oft genug selbst teilnehmen kann oder soll.

Wir bitten Euch jetzt um Antwort auf zwei Fragen:

1. Wer würde sich aktiv als Gastgeber an der Städtepartnerschaft beteiligen?
2. Wer würde sich aktiv bei der Vorbereitung und Organisation der Städtepartnerschaft in einem "Twinning-Team" engagieren?

Wobei vorausgesetzt werden darf, dass Mitglieder des "Twinning-Teams" sich auch dann am Programm beteiligen.

Wie gesagt, es geht uns darum, einen Überblick über unsere entsprechenden Kapazitäten zu bekommen. Es reicht also aus, uns hierzu eine kurze Nachricht zukommen zu lassen. Dies kann am besten per E-Mail (digfb@aol.com) an den Präsidenten, wenn möglich innerhalb der nächsten zwei Wochen erfolgen. Dann sehen wir weiter!


Ansonsten soll unser alljährliches Programm seinen üblichen Lauf nehmen. Wir beginnen wieder mit einem von Julia Blatt organisierten Whiskey Tasting.

22.02.2019 Whiskeytasting mit Julia Nourney
im Schützenhaus Friedberg-Fauerbach

Unsere Whisk(e)yfans schätzen sie schon lange: Unsere Tastings mit der renommierten Spirituosenfachfrau Julia Nourney. Die geschmackliche Bandbreite und die Vielfalt der Aromen sind immens. Auch diesmal werden wir uns auf eine Geschmacksreise rund um die Welt des Whisk(e)ys begeben. Mit im Handgepäck wird diesmal auch Schokolade sein, der die Whisk(e)ys mit passenden Aromen unterstützen wird.

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung erforderlich bitte per E-mail an Julia_Blatt@gmx.de Preis: voraussichtlich zwischen 38,- € und 45,-€ pro Person.

Beginn: 19.30 Uhr

Ort: Schützenhaus Friedberg-Fauerbach


29.03.2019 "Paddy's Day Party" mit "Paddy Goes to Holyhead"

(Achtung! Das ist ein Freitag!)

Alles wie in den letzten Jahren, mit "Paddy Goes To Holyhead" und den Stepptänzerinnen der Ballettschule Rogoschinski aus Friedberg. Außerdem: GUINNESS vom Fass, Spareribs mit Boiled Potatoes and Dip, Irischen Käse- und Wetterauer Schmalzebroten.

Helfer wie immer dringend gesucht!
Bitte melden bei: Herbert Bartholmai Tel.: 06403-72174 oder E-Mail: Hbartholmai@t-online.de

Saalöffnung: 19:00h - Beginn: 20:00h

Eintritt: Sonderpreis für Jugendl., Azubis, Stud. etc. im Vorverkauf nur 12,-€. - Abendkasse 15,-€

Erw.: Vvk 15,-€ - Abendkasse: 18,-€

Vorverkauf im "Ticket-Shop Friedberg" (Bitte beeilt Euch: In den letzten Jahren waren wir ausverkauft!)
Übrigens, der Ticketshop nimmt für unsere Veranstaltungen aus alter Verbundenheit zu uns keine Vorverkaufsgebühr! Herzlichen Dank den Baiers!


30.03.2019 Céili-Workshop im Burggymnasium Friedberg

Jedes Jahr an St. Patricks Day in Dorheim tanzen wir gemeinsam mit den Irish Stepptänzerinnen die Waves Of Tory. Die Waves of Tory ist nur einer von vielen traditionellen Céilís. Wenn ihr Lust habt noch mehr dieser sehr unterhaltsamen Céilís (irische Partytänze) kennenzulernen, dann kommt doch zu unserem nächsten Céilí-Workshop!

Beim letzten Workshop wurde viel gelacht, geschwitzt und noch mehr gelacht. Tanzerfahrung ist nicht erforderlich. Jeder der Freude an irischer Musik hat und Lust hat sich dazu zu bewegen ist herzlich willkommen um gemeinsam einen ausgesprochen unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen.

Zeit: 14.00-18.00 Uhr

Ort: in der Aula des Burg Gymnasiums Friedberg

Kosten: 10 €

Anmeldung bitte an Julia_Blatt@gmx.de


05.04.2019 Mitgliederversammlung

Hiermit werden alle Mitglieder und Freunde (Ohne Stimmrecht) zur MV 2019 recht herzlich eingeladen. Der Vorstand freut sich wie immer sehr auf Eure zahlreiche Anwesenheit.

Ort: Burggymnasium Friedberg, Bindernagelscher Bau (Das weiße Gebäude vorne in der Burg gleich rechts. Parken auf dem Lehrerparkplatz davor möglich)

Beginn: 20:00

  1. Begrüßung durch den Präsidenten, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Beschlussfassung über die Tagesordnung
  2. Bericht des Präsidenten
  3. Bericht des Kassierers
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache über die Berichte
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Ergänzungswahlen (Bei Bedarf)
  8. Anträge (Können in der Versammlung gestellt werden)
  9. Verschiedenes
  10. Schlusswort des Präsidenten

Das wär's für heute!

Viele Grüße im Namen des Vorstandes

Euer Karl